Sommer-Austauschtreffen der ehrenamtlichen Coaches

Sommer-Austauschtreffen der ehrenamtlichen Coaches

Um ihr ehrenamtliches Engagement während der vergangenen Monate im Plenum Revue passieren zu lassen, haben sich die Coaches am 29. Juni 2022 zu einem Austauschtreffen mit der Kinderschutzbund-Mitarbeiterin Luisa Sophie Heinz getroffen.

In einer offenen Atmosphäre wurden zunächst gesammelte Erfahrungen und gewonnenen Erkenntnisse miteinander geteilt und reflektiert, Termine abgesprochen sowie etwaige Fragen geklärt.

Der zweite Teil des Treffens wurde auf Wunsch der Coaches dafür genutzt, ein Thema, das in der zwischenmenschlichen Interaktion – und somit auch im Umgang mit den begleiteten Kindern und Jugendlichen – von großer Bedeutung sein kann, näher zu beleuchten. Gemeinsam mit Luisa Sophie Heinz sind die Ehrenamtlichen über positive und negative Glaubenssätze, die wir Menschen als Modelle in uns tragen und die uns in unserem Denken und Handeln beeinflussen, ins Gespräch gekommen: Wie entstehen Glaubenssätze? Auf welche Weise können sie bestimmen, wie wir Erfahrungen und Ereignisse interpretieren? Inwiefern hängen Glaubenssätze mit selbsterfüllenden Prophezeiungen zusammen und welche Möglichkeiten stehen uns offen, mit negativen Glaubenssätzen umzugehen?

Auch für das nächste Austauschreffen, das im September geplant ist, haben sich die Coaches eine Auseinandersetzung mit einem konkreten Thema gewünscht.

Bei Fragen in Bezug auf die Ausübung eines Ehrenamtes oder die Inanspruchnahme eines Coaches stehen die Kinderschutzbund-Mitarbeiterinnen Susanne Meyer und Luisa Sophie Heinz sehr gern telefonisch oder per Mail (Projekt „Coaches für Teenager“: 05751/9933066, teenie-coaches-rinteln@gmx.de; Projekt „Wellenreiter“: 05751/9933067, wellenreiter-rinteln@gmx.de) zur Verfügung.