Hortkinder hoffen auf BMX-Rad-Spenden

Hortkinder hoffen auf BMX-Fahrräder

 

„Kinder brauchen Bewegung. Das sehen wir ihnen jeden Tag bei uns im Hort im Kinderschutzbund an“. Hortleiterin Martina Platen weist als Bestätigung auf die Fahrräder und Roller, die Holzrampe und die Wippe, über die die Grundschulkinder voller Schwung fahren, wenn sie das Kinderschutzbund-Haus eins ums andere Mal umrunden. „Was uns im Moment dringend fehlt, das sind gut erhaltene BMX-Räder in Kindergröße, also mit 16- oder 18-Zoll-Reifen.“ Die vorhandenen normalen Kinderfahrräder seien für das Springen über die kleine Rampe nicht geeignet, da der Rahmen die häufigen Erschütterungen auf Dauer nicht aushalte. „Aber genau das Springen macht unseren Hort-Kindern besonders viel Freude“, so Platen.

Der Kinder-Rad-Parcours führt rund ums Haus!

Die Sozialpädagogin bittet daher alle Rintelner Familien, die ein BMX-Fahrrad zur Verfügung stellen möchten, sich unter der Telefonnummer (05751) 917437 oder per Mail an info@kinderschutzbund-rinteln.de beim Kinderschutzbund-Team zu melden. Auf Wunsch könne vom Verein auch eine Sachspenden-Bestätigung ausgestellt werden, erläutert Martina Platen.

 

Der Hort im Kinderschutzbund bietet aktuell eine Notbetreuung für bis zu zehn Grundschulkinder aus der Hortgruppe an. Die Mädchen und Jungen erhalten dort Unterstützung bei den Hausaufgaben sowie beim Lesen, Rechnen und Schreiben und nutzen die übrige Zeit zum Spielen und Basteln. Sobald es das Wetter zulässt, gehen die Mitarbeiter:innen mit den Kindern raus an die frische Luft, denn: „Kinder brauchen Bewegung!“